Aktivspielplatz Steinenbronn 
...seit 1994  außergewöhnlich.klasse.innovativ

Lustige Fakten über den AKI... 

 

1. Wir haben von Montag bis Sonntag, rund um die Uhr geöffnet, wohnen und schlafen auf dem AKI. Leider nein. Auch wenn es in letzter Zeit vermehrt vorgekommen ist, dass sich Kinder schon vor 14:30 Uhr auf den AKI verlaufen haben, hat sich an unseren Öffnungszeiten nichts geändert. Wir öffnen nach wie vor freitags von 14:30 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr das Törchen. Natürlich sehen wir es als Kompliment, wenn die Kids schon früher mit den Hufen vor dem Tor scharren, müssen unsere Öffnungszeiten aber einhalten. In dringenden Notfällen drücken wir allerdings auch mal ein Auge zu.


2.Wechselkleider wachsen auf dem AKI von den Bäumen. Leider nein. Wir haben aber alles, was in unserer Macht stand dafür getan. Stand heute: Leider noch keine passende Baumsorte entdeckt. Für Tipps sind wir jedoch sehr dankbar. Da wir allerdings einen Teich mit nassem Wasser haben, kommt es vor, dass ein oder mehrere Kinder freiwillig oder unfreiwillig darin baden gehen. Natürlich wissen wir über diese Problematik mit dem Teich Bescheid, haben aber nur ein paar wenige Wechselklamotten. Gerne verleihen wir diese an nasse Kinder und freuen uns anschließend, unsere Klamotten gewaschen wieder zurückzubekommen. Das nächste nasse Kind freut sich dann ebenfalls über trockene und saubere Kleidung. Wer es allerdings ganz unkompliziert mag, bringt seine eigene Wechselkleidung mit. Somit minimiert sich ebenfalls die Gefahr, sein Kind in 5 Nummern zu großen Klamotten abholen zu müssen.


3.Neu im Angebot: Kinder DRIVE IN. Klingt nach einer super bequemen Idee. Wir haben die baulichen Bedingungen bereits gecheckt und sind leider zu dem Entschluss gekommen, dass dies auch zukünftig nicht möglich sein wird. Daher bitten wir unsere Eltern, die letzten paar Meter zum AKI zu Fuß zu laufen und sich die kurze Auszeit an der frischen Luft zu gönnen.


4.Wir sind KOSTENLOS. Oh ja, der AKI ist ein total schwäbisches Angebot und koscht nix. Und darauf sind wir sehr stolz. Wer sich trotzdem fianziell beteiligen möchte, darf jederzeit Mitglied bei uns werden. Ich verspreche, es gibt keine nervigen ABOs, Werbungen oder Spam Mails. Von diesem Geld fianzieren wir unter anderem die kostenlosen warmen Mahlzeiten für unsere Kinder, welche es jeden Freitag um 16:30 Uhr und in allen Ferien jeden Tag gibt.


5.Unsere Abschlussrunde ist streng geheim. Natürlich ist sie das nicht. Bei uns ist jeder herzlich willkommen und darf uns in der Abschlussrunde mitteilen, was er gut und was er nicht so gut am AKI-Tag fand. Unsere Eltern dürfen sich jederzeit dazusetzen, das Stören der Abschlussrunde ist jedoch nicht gestattet.


6.Der AKI ist elternfreie Zone. Vielleicht sehen wir manchmal etwas komisch aus, hören nur mit einem halben Ohr zu oder rennen wie wild über den Platz. Das alles hat nichts mit Ihnen, liebe Eltern zu tun. Wir wollen nur allen gerecht werden, was bei fast 60 Kindern auf dem Platz manchmal nicht ganz so einfach ist. Trotzdem freuen wir uns immer über Besuch von Ihnen. Am allermeisten jedoch freuen wir uns, wenn sich Eltern freiwillig beim Kochen, Hüttenbauen oder anderen Dingen auf dem AKI engagieren.


7. Auf dem AKI gibt es keine Regeln. Natürlich haben wir so etwas. Auch wenn es beim Essen meist sehr wild zugehtmund nicht nach Regeln aussieht oder wir keine festen Anmeldezeiten haben, gibt es bei uns trotzdem ein paar wenige Regeln. Wir kontrollieren zwar nicht, wer sich nach dem Klogang die Hände gewaschen hat, denn davon gehen wir selbstverständlich aus. Trotzdem achten wir sehr darauf, dass jeder ordentlich mit Werkzeug umgeht, sich an die Regeln beim Feuermachen hält und keine Schimpfworte fallen. Jeder soll sich bei uns wohl fühlen und gerne auf den AKI kommen.

Tereza Hille, pädagogische Leitung